Einzeltherapie

Jeder Mensch kann im Laufe seines Lebens in schwierige Phasen geraten. Manchmal sind es belastende Lebensumstände oder Ereignisse, dauerhafte Überlastungen im privaten oder beruflichen Bereich, eigene Krankheiten, Krankheiten anderer oder Todesfälle, die bei uns vorübergehende oder anhaltende psychische Beeinträchtigungen hervorrufen können. Immer, wenn die psychische Beeinträchtigung so ausgeprägt ist, dass man selbst darunter leidet, ist eine psychotherapeutische Einzeltherapie sinnvoll.

Mir ist es in dem Prozess unter anderem wichtig,

  • Sie in dem, was Sie belastet, genau zu verstehen,
  • mit Ihnen gemeinsam zu erkennen, welche Faktoren zu Ihrer aktuellen Situation beigetragen haben,
  • gemeinsam Wege zu erarbeiten, die zu einer Veränderung der aktuellen Problematik führen können,
  • Sie zu unterstützen, sich bewusst und unter Berücksichtigung möglicher Konsequenzen für einen Weg zu entscheiden (einen der neuen oder doch lieber den alten?)
  • Sie bei der Bewältigung dieses Weges zu begleiten.

Sie als Experte/in für Ihr Leben bestimmen das Tempo und geben die Richtung vor. Ich steure meine Fachkenntnis und Erfahrung bei, um Sie optimal zu unterstützen.

Vielleicht haben Sie schon einen Namen für das, mit dem Sie zu mir kommen? Mögliche Themen, mit denen Sie bei mir gut aufgehoben sind, sind unter anderem:

  • Depressionen
  • bipolare Störungen
  • Angststörungen (z.B. Agoraphobie, Panikstörungen, Soziale Angst, Spezifische Ängste)
  • Zwangsstörungen
  • Schmerzstörungen, somatoforme Störungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Anpassungsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen

Die genannten Problembereiche stellen nur eine Auswahl dar. Sollten Sie Ihre Problematik in dieser Auflistung nicht wieder finden, fragen Sie gerne nach!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok